Zu den Traumstraßen der Welt



+ 49 (0) 211 / 210 8083 seabridge@t-online.de Unser Katalog

Canadas Westen

Wohnmobiltour von Vancouver nach Whitehorse


Canadas Westen beeindruckt uns Mitteleuropäer angesichts der Größe und elementaren Urgewalt der Natur. Die Reise beginnt in Vancouver, eine der schönsten Metropolen der Welt. Victoria, auf Vancouver Island, bezaubert mit seinem typisch britischen Stadtbild. Vancouver Island begeistert mit urtümlichen Stränden und Regenwäldern.

Der Trans Canada Highway bringt uns durch den Canyon des Fraser River ins Ranch Country von Cache Creek und weiter über Revelstoke in die Rocky Mountains. Auf dem Icefields Parkway fahren wir durch die bezaubernde alpine Landschaft des Banff und Jasper Nationalparks. Schneebedeckte Berge, Gletscher und türkisfarbene Seen säumen die wohl schönste Panoramastraße Canadas.

Bei Dawson Creek beginnt der Alaska Highway, der uns in die Einsamkeit des hohen Nordens bis nach Whitehorse ins Yukon bringt. Wir reisen im späten Frühjahr, die Tage sind lang und das Tagespensum von durchschnittlich 300 km ist leicht zu bewältigen.

Keine Staus und kein Gedränge in überfüllten Nationalparks. Unsere Erfahrung aus den vorangegangenen Reisen: Der Mai gilt als gute Reisezeit; stabiles oft sonniges Wetter und keine Mückenplage.

seit 2005 - 13x durchgeführt

Reisetermin

Freitag, 1. Mai 2020
Flug Frankfurt - Vancouver

4.000 km durch Canada

Samstag, 23. Mai 2020
Ankunft in Frankfurt

Reisepreis
bei 2 Personen im Reisemobil

pro Person2.680,- €

Jede weitere Person 50 % Rabatt

Reiseleistungen

  • Deutscher Reiseleiter, der die Gruppe mit seinem Fahrzeug begleitet

  • 2 Hotelübernachtungen (3 – 4 Sterne) in Vancouver

  • 19 Tage Wohnmobil TC, inkl. Fahrzeugausstattung, Vollkasko, Einweggebühr und 4.000 Freikilometern

  • Bereitstellungsgebühr und Campingausrüstung

  • Übernachtungsgebühren auf den Campingplätzen

  • Stadtrundfahrt in Vancouver

  • 3 x Canadian Breakfast

  • Ranch Barbecue

  • Road-Book mit Reisebeschreibung

  • Straßenkarten / Straßenatlas

  • Reisebuch für Canadas Westen

1. Tag Flug
Linienflug von Frankfurt nach Vancouver. Transfer zum Hotel im Stadtzentrum.

2. Tag Vancouver
Stadtrundfahrt durch Vancouver, der wohl schönsten Metropole Canadas. Die prächtigen Totems im Stanley Park sind ein vorzügliches Fotomotiv. China Town, das historische Gastown mit der bekannten Steam-Clock, schöne Strände und die attraktive Waterfront begeistern jeden Besucher.

3. Tag Vancouver – Victoria
Einweisung und Übernahme der Wohnmobile. Mit der Fähre geht es nach Vancouver Island und weiter bis Victoria.

4. Tag Victoria
Victoria, die Hauptstadt British Columbias bezaubert mit ihrem britischen Charme. Bummeln Sie durch die schönen Gassen und besuchen Sie das sehenswerte Royal British Columbia Museum. Im Nobelhotel „The Empress“ können Sie „Very British“ den Afternoon-Tea zelebrieren und am Abend in einem der originellen Pubs einkehren.

5. Tag Victoria – Ucluelet
Duncan, die Stadt der 80 Totempfähle, ist eine Zwischenstation auf der Fahrt in den Pacific Rim Nationalpark, mit urwüchsigem Regenwald und Treibholz bedeckten Stränden.

6. Tag Pacific Rim National Park
Wir erkunden auf kurzen Wanderungen den Pacific Rim Nationalpark. Vor der Küste ziehen Wale auf dem Weg nach Norden vorbei. Boote bringen die Besucher bis nahe an die Meeresriesen heran.

7. Tag Ucluelet – Vancouver
Von Nanaimo fahren wir mit der Fähre zurück aufs Festland. Es bietet sich die Möglichkeit zu einem abendlichen Besuch in Vancouver.

8. Tag Vancouver – Harrison Hot Springs
Fahrt nach Harrison Hot Springs, wo Sie ein warmes Thermalbad beim Campground genießen und im Black Forest Restaurant original Deutsche Küche kosten können.

9. Tag Harrison Hot Springs – Cache Creek
Der Weg führt uns auf spektakulärer Route durch den Canyon des Fraser River nach Cache Creek, dort werden wir auf einer historischen Ranch übernachten und am Abend ein Ranch-Barbecue genießen.

10. Tag Cache Creek – Revelstoke
Der Trans Canada Highway führt uns auf einer weiterhin landschaftlich schönen Strecke von Cache Creek über Kamloops nach Revelstoke. Im historischen Eisenbahnstädtchen sind noch einige Gebäude aus der Gründerzeit erhalten. Sie können das Eisenbahnmuseum und den gewaltigen Revelstoke Staudamm besichtigen.

11. Tag Revelstoke – Banff
Auf einer Panoramastraße führt die Route durch den Revelstoke-, Glacier- und Yoho- Nationalpark zum Gebirgsstädtchen Banff. Der freundliche Wintersportort lockt mit schönen Boutiquen, Geschäften und Restaurants.

12. Tag Banff
Der ortsnahe Campground bietet Gelegenheit zu einem ausgiebigen Besuch von Banff. Vom Sulphur Mountain bietet sich ein großartiger Ausblick auf die Stadt, eingebettet in einer herrlichen Berglandschaft. Besuchen Sie auch das mondäne Luxushotel The Fairmont, das wie ein Schloss über dem Tal thront.

13. Tag Banff – Lake Louise
Der traumhaft schöne Lake Louise ist der meistbesuchte Bergsee der Welt. An seinem Ufer liegt das noble Chateau Lake Louise, von dessen Terrasse sich ein herrlicher Blick auf den See eröffnet.

14. Tag Lake Louise – Jasper
Der Icefield Parkway, die wohl großartigste alpine Panoramastraße Canadas, führt an schneebedeckten Bergen, Gletschern, Wasserfällen und türkisfarbenen Seen vorbei, durch die alpine Landschaft des Banff und Jasper Nationalpark.

15. Tag Jasper – Hinton
Auf der Fahrt von Jasper nach Hinton können Sie in den warmen Thermalquellen der Miette Hot Springs baden und Station am Mount Robson machen. Der schönste Berg Canadas ragt majestätisch auf nahezu 4.000m Höhe.

16. Tag Hinton – Dawson Creek.
Durch menschenleere Landschaft führt uns der Weg nach Dawson Creek, dem Ausgangspunkt des Alaska Highway.

17. Tag Dawson Creek – Fort Nelson
In Dawson Creek markiert der Mile Zero Post den Beginn des 2.748km langen Alaska Highway. Hier machen Sie am Meilenstein „0“ das obligatorisches Foto: „World Famous Alaska Highway“. Tagesziel ist der ehemalige Pelzhandelsposten Fort Nelson.

18. Tag Fort Nelson – Muncho Lake
Der Alaska Highway schwingt sich auf in die Höhen der Rocky Mountains. Ein landschaftlicher Höhepunkt erwartet uns beim Muncho Lake, wo wir bei einer Lodge direkt am See campieren.

19. Tag Muncho Lake – Watson Lake
Wir folgen dem Verlauf des mächtigen Liard River bis Watson Lake im Yukon Territory. Eine besondere Attraktion des Ortes ist der berühmte Sign Post Forest, wo sich Reisende aus aller Welt mit über 70.000 Schildern verewigt haben. Selbstverständlich können auch Sie hier „Ihr“ Schild anbringen.

20. Tag Watson Lake – Whitehorse
Whitehorse, die Hauptstadt des Yukon Territory ist erreicht.

21. Tag Whitehorse
Die Stadt am Yukon River war eine wichtige Station der Goldgräber auf ihrem Weg nach Dawson City. Raddampfer brachten von hier aus die Glückritter zu den Goldfeldern an den Klondike. Whitehorse hat sehenswerte Museen, einige historische Gebäude aus der Gründerzeit und eine schöne Uferpromenade.
Wir haben den ganzen Tag Zeit zur Erkundung des Städtchens und seiner Umgebung.

22. Tag Whitehorse – Frankfurt
Nach Rückgabe der Wohnmobile fliegen wir am späten Vormittag von Whitehorse über Vancouver nach Frankfurt.

23. Tag Frankfurt
Morgens landen wir in Frankfurt, von wo aus Sie an Ihren Heimatort weiterreisen.

:: nach oben